27.11.2015

Andreas Hock im Frühstücksfernsehen

War früher alles besser? Das neue Buch "Ich verbitte mir diesen Ton, Sie Arschloch" war Thema bei Sat1


Am Morgen des Mittwoch, 2. Dezember, stellte Autor Andreas Hock sein neues Buch "Ich verbitte mir diesen Ton, Sie Arschloch" live im Sat1-Frühstücksfernsehen vor. Dabei gab es Antworten auf die Fragen, ob sich die Deutschen heute überhaupt noch benehmen können, warum der legendäre Freiherr von Knigge eigentlich total missverstanden wird - und was wir von unseren Großeltern lernen können. Den Link zum Frühstücksfernsehen gibt es hier: 


Über den Autor.

Andreas Hock, Jahrgang 1974, schreibt seit 15 Jahren für verschiedene Zeitungen und Magazine. Als Parteisprecher bekam er einst tiefe Einblicke ins Innenleben der Politik.

Von 2007 bis 2011 war er bei der Abendzeitung Nürnberg einer der jüngsten Chefredakteure Deutschlands. Heute arbeitet er als freier Journalist, Biograph und Autor.

Kontakt.

Andreas Hock
c/o Michael Meller Literary Agency
Landwehrstraße 17
80336 München

info@remove-this.andreas-hock.de