07.09.2017

Neues von unserer Sprache ihrem Niedergang

"Wenn Du mich frägst, macht das in keinster Weise Sinn" ist erschienen


Drei Jahre nach dem Überraschungs-Bestseller "Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?", der sich 34 Wochen lang in der renommierten Spiegel-Liste hielt, ist nun das Nachfolgebuch erschienen. Darin geht es wieder um zahlreiche sprachliche Abgründe - wie etwa den "Black Friday" und den "Cyber Monday", seltsame "Luther-Activities" in der evangelischen Kirche, absurde Produktbezeichnungen, sinnfreie Werbebotschaften oder den immer stärker um sich greifenden Gender-Wahnsinn. Humorvoll und wissenswert zugleich.


Über den Autor.

Andreas Hock, Jahrgang 1974, schreibt seit 15 Jahren für verschiedene Zeitungen und Magazine. Als Parteisprecher bekam er einst tiefe Einblicke ins Innenleben der Politik.

Von 2007 bis 2011 war er bei der Abendzeitung Nürnberg einer der jüngsten Chefredakteure Deutschlands. Heute arbeitet er als freier Journalist, Biograph und Autor.

Kontakt.

Andreas Hock
c/o Michael Meller Literary Agency
Landwehrstraße 17
80336 München

info@remove-this.andreas-hock.de