Hellmuth Karasek über das neue Buch

Seit 15. August ist „Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?“ erhältlich. Das Buch befasst sich humorvoll mit dem Niedergang unserer schönen Sprache. Das Vorwort schrieb Hellmuth Karasek.

Der berühmte Literaturkritiker und vielfache Bestseller-Autor Karasek urteilt: "Ein wirklich kurzweiliges Buch" - und genau das soll die Polemik über all die Missetaten, die wir mit unserer Muttersprache anstellen, auch sein. Egal ob unsinnige Werbe-Anglizismen ("The Power to Wow"), sinnfreie Produktbezeichnungen ("Coffee Frappuccino Blended Beverage") oder grausames Beamtendeutsch ("Abstandseinhaltungserfassungsvorrichtung"): Hier bekommt jede sprachliche Verirrung ihr Fett weg. Und außerdem erfährt der Leser, was Johann Wolfgang von Goethe, Adolf Hitler und Helmut Kohl mit dem linguistischen Chaos zu tun haben...

«zurück zur Übersicht